Wichtige Informationen zur Druckdatenerstellung

Inhalt

Druckdaten

Wenn Ihnen Begriffe wie 4/4-farbig, Grammatur oder PDF/X-3 nicht geläufig sind, senden Sie uns Ihre PDF-Datei und wählen zur Sicherheit Datenprüfung bei der Bestellung. Wir prüfen Ihre Druckdaten und kontaktieren Sie, sobald die Gefahr besteht, dass die Qualität der Vorlage nicht ausreichend ist.

Unter „Druckvorlage downloaden“ in den jeweiligen Artikeln finden Sie eine Hilfe zur Druckdatenerstellung. Zudem haben wir hier die wichtigsten Punkte aufgelistet. Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Für höchstmögliche Sicherheit beim Datentransfer übersenden Sie uns bitte druckreife PDF/X-1a-Daten.

Weitere wichtige Merkmale für bestmögliche Druckqualität sind:

  • Mindestens 300 dpi Auflösung
  • Umlaufend 3 mm Beschnittzugabe
  • CMYK-Farbmodus
  • Maximaler Farbauftrag von 300%
  • Alle Schriften müssen eingebettet oder in Pfade/Kurven gewandelt sein
  • Schwarze Schriften nur in max. 100% K anlegen
  • Texte und Grafiken, die nicht angeschnitten werden dürfen, sollten 5 mm vom Endformat entfernt liegen
  • Um eine hohe Deckung zu erzielen, legen Sie schwarze Flächen wie folgt an:
    • 25% Cyan und 100% K

Sind meine Daten korrekt angelegt? Prüfen Sie im Vorfeld! Hier geht es zum Preflight-Profil-Download
(Datei auf Ihrem Rechner speichern, Acrobat öffnen, Menüpunkt bearbeiten wählen, Preflight aufrufen – rechts oben auf Optionen klicken und Preflight-Profil importieren – Achtung: nicht möglich mit dem Acrobat Reader, Sie benötigen Acrobat als Programm)

Gerasterte Farbflächen und Schriften

Grenzwerte
Min: 3 % (unter 3 % – Flächenwirkung weiß)
Max: 95 % (über 95 % Flächenwirkung schwarz bzw. Vollton)

Vierfarbdruck (CMYK)

Legen Sie Ihre Druckdaten bitte im CMYK-Farbmodus an. Die einzelnen Buchstaben stehen für:
C – Cyan   |   M – Magenta   |   Y – Yellow / Gelb   |   K – Schwarz
Sie haben Ihre Daten in RGB erstellt? Dann können Sie Ihr PDF bei der Erstellung in CMYK konvertieren:
wählen Sie hierbei im Reiter Farbkonvertierung „In CMYK konvertieren (Werte beibehalten)“ – dann das Farbprofil Coated Fogra 39 (ISO 12647-2:2004), die Anpassung Ihrer Daten auf das Papierprofil übernimmt unsere Druckvorstufe.

Sie wünschen Rollenoffsetdruck mit Sonderfarbe? Rufen Sie uns an und erfahren Sie Ihre Möglichkeiten! Wir bieten auch Druck in Neonfarben an!

Bilder und Grafiken

Bildauflösung bei Graustufen- oder Farbbildern:
Eine Auflösung von mindestens 300 dpi.
empfohlenes Speicherformat: JPEG, PNG oder TIF

Vektorgrafiken

empfohlenes Speicherformat: PDF oder AI

Schriften

Hier sollten ausschließlich Postscript-Schriftschnitte verwendet werden Nutzen Sie keinesfalls Schriftmodifikationen (fett, kursiv, schattiert, konturiert, etc.) aus dem Schriftstil-Menü der DTP-Programme und selbst modifizierte Schriftschnitte (Sonderzeichen). Hier kann es bei der Verarbeitung und Wiedergabe zu Schwierigkeiten und fehlerhaften Darstellungen kommen.

Nur wirklich vorhandene Schriftschnitte verwenden! Für spätere Korrekturen wird am besten nicht nur die Font-Untergruppe sondern der komplette Zeichensatz ins PDF eingebettet.

Schriftgrößen < 8 Punkt nicht rastern!

PDF-Seiten-Anlieferung

Sie liefern entweder „echte“ Einzelseiten, d. h. pro Seite ein PDF-Dokument, oder PDF-Dokumente mit allen gleichgroßen, fortlaufenden Seiten. Wichtig ist, dass Sie uns keine Seitenausgabe mit Montagefläche (ausgeschossene Doppelseiten / bei 8-Seitern z.B. 2/7, 6/3) liefern.
Richtig bezeichnet ist es möglich, dass Sie Rückseite/Titelseite, 2/3, 4/5 usw. als Doppelseiten hochladen. Die Seitenreihenfolge muss klar erkennbar sein!

Für die Platzierung der Seiten in der Druckvorstufe müssen alle Seiten gleich groß und der Beschnitt von 3 mm rundherum angelegt sein, auch im Bund (Einzelseiten).
Schnittmarken können mitgeschrieben werden, verzichten Sie aber auf Passermarken und Farbkontrollstreifen, diese sind für den Druck nicht relevant, aber störend.

Wir unterziehen jede eintreffende Datei einem Preflight-Check. Diese Datenprüfung beinhaltet die automatisierte Prüfung der Auflösung (Bilder in 300 dpi) und des Modus (CMYK) sowie die Einbettung der Schriften mit Enfocus PiTStop-Inspector. Für die Qualität der Bilder (Helligkeit/Kontrast) ist der Kunde verantwortlich! Daten werden nicht auf inhaltliche Vollständigkeit und Rechtschreibung geprüft!

Sie wollen mehr? Bestellen Sie die Datenprüfung mit. Sie erhalten dann einen digitalen Softproof Ihrer gerippten Daten per Mail, den Sie auf inhaltliche Vollständigkeit überprüfen können. Wir erstellen keine farbverbindlichen Proofs, gerne können Sie uns diese aber auf dem Postweg zur Verfügung stellen.

 

Ich möchte von einem Beilagen-Profi wertvolle Tipps zur Druckdatenerstellung erhalten!